Weshalb gibt es nur ein Zuchtbuch für Berberpferde und Araber-Berber?
Fragen zum Zuchtprogramm

Jedes Zuchtbuch muss sich für die Rassen, die es führt, an gewisse Grundsätze halten. Diese Grundsätze werden von einer Organisation aufgestellt, die als Ursprungszuchtbuch bezeichnet wird.

 

Für das Berberpferd ist dieses Ursprungszuchtbuch die Organisation Mondiale du Cheval Barbe (OMCB - Weltberberverband). Sie wurde1987 gegründet und hat ihren Sitz in Algerien. Die OMCB hat die Grundsätze aufgestellt, nach denen die Zuchtbücher auch außerhalb dieser Ursprungsländer zu führen sind.

 

Nach der Europäischen Gesetzgebung (Richtlinie 92/353) muss eine Zuchtorganisation, welche nicht das Ursprungszuchtbuch einer Rasse führt, sich an die Grundsätze halten, die das Ursprungszuchtbuch aufgestellt hat.

 

Diese Grundsätze haben das Ziel, die Zucht der Rasse unter den verschiedenen Zuchtbüchern zu harmonisieren, um einen konfliktfreien Austausch zu ermöglichen. Innerhalb dieses Rahmens hat jede Zuchtorganisation eine gewisse Freiheit, seine Zuchtbuchregeln selber zu gestalten, um die Selektion nach den Kriterien, die es für richtig hält zu verbessern, soweit diese Kriterien nicht gegen die europäische Gesetzgebung verstoßen.

 

Die OMCB beschreibt in ihrer Zuchtbuchordnung dass der Araber-Berber eine vom Berberpferd abhängige Rasse ist. Eine Rasse ist jedoch nicht mit einem Zuchtbuch gleichzustellen und beim Araber-Berber handelt es sich - der OMCB folgend - um eine Rassesektion des Berberpferdes. Denn einer dieser Grundätze, die für das Zuchtbuch der Berberpferde gilt, ist die Einteilung in zwei Sektionen: eine für das Berberpferd und eine für den Araber-Berber.

 

Artikel 2 der Satzung der OMCB

Le stud-book du cheval barbe comprend une section pour les chevaux barbes purs et une autre pour les chevaux arabe-barbes. Le pourcentage du sang arabe figure à la suite du nom de chaque cheval arabe-barbe.

[Das Zuchtbuch des Berberpferds umfasst eine Abteilung für Berberpferde und eine Abteilung für Araber-Berberpferde. Der Prozentanteil Araberblut wird neben dem Namen jedes Araber-Berberpferdes aufgeführt. ]


Für den Araber-Berber gibt es kein eigenständiges Ursprungszuchtbuch, somit kann auch kein Filialzuchtbuch abgeleitet werden. Damit ist klargestellt, dass es nur ein einziges Zuchtbuch geben kann, nämlich das für Berberpferde.

 
© 2008 - 2019 BzRP e.V. Dellstraße 10 - D-52072 Aachen - info@bzrp.org - www.bzrp.org