Vereinsvorstellung
Samstag, 29. März 2008

Dieser Verein wurde durch eine Gruppe passionierter Berberzüchter auf schriftlichen Vorschlag des Weltberberverbandes (OMCB), auf Ermächtigung des Rheinischen Pferdestammbuches und nicht zuletzt auf Nachfrage vieler anderer Berberzüchter hin gegründet. Er  wendet sich an Züchter und Freunde dieser Rasse, die das europäische Zuchtrecht respektiert sehen möchten, und die für Schutz und damit für eine gesunde Weiterentwicklung des Berberpferdes Sorge tragen. Der BzRP bietet eine Vereinsstruktur, in der sie Unterstützung und gewissenhafte Informationen finden können, aber auch Unvoreingenommenheit und Rücksicht auf ihre Rechte und Freiheiten als Züchter, immer unter der Prämisse, dem Berberpferd zu dienen.

Bei der Gründung des BzRP haben wir uns reiflich überlegt, wie Geist und Ethos des Vereins kontinuierlich weitergeführt werden können, unabhängig von äußeren Einflüssen und "Modeerscheinungen". Der Gefahr, mit viel Enthusiasmus und Idealismus zu beginnen und sich im Laufe der Zeit immer mehr von den ursprünglichen Zielen zu entfernen, wollten wir von Beginn an entgegenwirken. Damit der Verein alle Chancen erhält, sich selbst treu zu bleiben, haben nur die Gründungsmitglieder die Möglichkeit, Anpassungen an Zielen und Veränderungen an der Satzung vorzunehmen.

Die Entscheidungsträger sind nicht zeitlich begrenzt mandatiert, so dass die Gefahr von internen Vereinsstreitigkeiten und eine Kontinuität gegenüber anderen Vereinen und Ansprechpartnern gewährleistet ist. Das bedeutet nicht, dass unser Verein sich der Welt verschließt – im Gegenteil! Der Verein ist für Sie da. Wir stehen Ihnen zu Diensten, damit wir unserer gemeinsamen Sache noch besser dienen können: dem Berberpferd!

1. Wir machen es uns zur Aufgabe, die Züchter in ihren Rechten wie in ihren Pflichten zu unterstützen.

dazu gehört:

  • dass jeder Züchter, seinem eigenen Geschmack entsprechend und ohne Benachteiligung, aus den unterschiedlichen Typen des Berbers wählen und danach züchten kann, unabhängig von Herkunft und Abstammung seiner Pferde,
  • dass die Züchter frei den Hengst auswählen können, den sie für ihre Stuten wünschen, vorausgesetzt dass er im Beisein einer Jury der OMCB für die Berberzucht gekört wurde,
  • dass die Pferde objektiv und professionell beurteilt werden,
  • dem Züchter bei der Eintragung seiner Pferde die Freiheit zu lassen, den Zuchtverband, der ebenfalls einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der OMCB offen steht, zu wählen,
  • dass neben der Tatsache, dass der Züchter für seinen Hengst durch eine Körselektion gehen muss, ihm dagegen (wie sonst überall) die Freiheit gegeben ist, seine Stuten und deren Fohlen auf Zuchtschauen vorzustellen und zwar nur wenn er dies selber will und kann und er in den Tieren eine Werbung für seine Zucht und die Rasse sieht,
  • eine gegenseitige Achtung und Unterstützung, denn gegensätzliches Verhalten schadet dem Verein und noch mehr der Rasse,
  • den Züchtern bei der Verbreitung ihrer Pferde an Interessenten behilflich zu sein. Eine Charta der Verkäufer auf dieser Seite ermöglicht es,  ausführliche Informationen über die zum Verkauf stehenden Pferde zu erhalten. 


2. Wir bieten den Zuchtverbänden, die Berberpferde eintragen wollen, wie auch jeder anderen unseren Zielen nahe stehenden Vereinigung, unseren Beistand und Zusammenarbeit an.

3. Unseren Mitgliedern bieten wir konkrete Hilfe und persönliche Beratung.

4. All diejenigen, die sich für das Berberpferd interessieren, werden über die Rubriken dieser Homepage detaillierte Informationen zu den verschiedensten Themen im Zusammenhang mit dem Berberpferd finden.

Gleich ob Sie Halter, Züchter oder Liebhaber des Berbers oder Araber-Berbers sind, hoffen wir sehr, dass Sie in unserem Verein die gewünschte Unterstützung finden und mit uns das Glück teilen können, im Zeichen des Friedens und der Freiheit, diese außergewöhnlichen Pferden zu züchten und zu lieben.

 
© 2008 - 2015 BzRP e.V. Dellstraße 10 - D-52072 Aachen - info@bzrp.org - www.bzrp.org