Hengstkörung Februar 2015
Donnerstag, 12. März 2015

Bei der Körung aller Rassen (Nachtermin) des Rheinischen Pferdestammbuchs, am 25.02.2015 im schönen Schloss Wickrath, waren auch 2 Berberpferde zur Anerkennungskörung angekündigt.

LOQMANE (Asmun) AB 50%, Fotograf und Besitzer: Annick Goblet

 

Trotz des diesmal etwas ungewöhnlichen Termins - an einem Mittwoch - tummelte sich eine große Vielfalt von über 20 Rassen der Abteilung B des Rheinischen Pferdestammbuches im Schlosspark. Dank guter Organisation, umsichtigen Hengsthaltern und der einmaligen Infrastruktur war die Stimmung gut und auch das Wetter spielte mit. Nahezu 50 Hengste wurden wie üblich unter den vorgegebenen Gesichtspunkten von einer mehrköpfigen Jury sorgfältig gemustert.

Während im Vorfeld jeder Hengst noch im heimischen Stall eine mittlerweile umfangreiche  tierärztliche Untersuchung zum gesundheitlichen Gesamtzustand bestehen muss, wurde zum Körungstermin selbst vor den Augen der Richter jeder Hengst im Freilauf, rassespezifisch auch im Freispringen, im Außenbereich auf der Asphaltprobe und schlussendlich in der Dreiecksbahn einzeln sowie im Ring präsentiert.

 

 

 

 

 

Alle 47 angereisten Hengste aus Deutschland, Belgien und den Niederlande zeigten sich in sehr guter Verfassung. Zuchtleiter Martin Spoo verwies bei der strengen Selektion der Hengste (29 gekört/17 nicht gekört/1 zurückgezogen) darauf, dass ein positives Körurteil bedeutet, innerhalb von sehr guten Rassevertretern die Besten hervorzuheben. Dementsprechend fielen auch die Urteile aus. Nachzusehen sind alle Ergebnisse hier: http://www.pferdezucht-rheinland.de/images/pdf/ergebnis_koerung_februar_2015.pdf

Hajri Berber, Fotograf und Besitzer: Sonja Sebastian

Hajri Berber, Fotograf und Besitzer Sonja Sebastian

LOQMANE (Asmun) AB 50%, Fotograf und Besitzer: Annick Goblet

LOQMANE (Asmun) AB 50%, Fotograf und Besitzer: Annick Goblet

Hier geht es zur Bildergalerie

Für die beiden Araber-Berberhengste ging es hier um die Anerkennung im Rheinischen Pferdestammbuch, denn beide wurden schon zuvor in einem anderen Zuchtverband im Beisein einer OMCB-Jury gekört. Der Hengst Hajri wurde von seiner Besitzerin vorgestellt, während die Vorstellung von Loqmane – genannt Asmun – durch die bewährten Jungzüchter gewährleistet wurde. Im Freilauf, auf der Asphaltprobe und auch auf der Dreiecksbahn präsentierten sich die Hengste dem Publikum sehr ansehnlich.

Die beiden vorgestellten Araber-Berber:

Beide bestanden mit positivem Urteil die Anerkennungskörung und wurden entsprechend in das HB I (Katalognummer 47) und Vorbuch I (Katalognummer 48) der Berber- und Araber-Berberpferde des Rheinischen Pferdestammbuches aufgenommen.

Der BzRP e. V. freut sich darüber, dass die Hengstliste im Rheinischen Pferdestammbuch erweitert werden konnte und gratuliert den Hengstbesitzern herzlich zu diesem Erfolg.

 


 
© 2008 - 2019 BzRP e.V. Dellstraße 10 - D-52072 Aachen - info@bzrp.org - www.bzrp.org